Laser - Implantate Heidelberg - Dr. Jörg Schmoll und Partner - Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde

LASER – das sanfte Licht

Laser - Implantate Heidelberg - Dr. Jörg Schmoll und Partner - Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde
LASER – das sanfte Licht

Auf kaum einem Gebiet der Zahnmedizin fand in jüngerer Vergangenheit eine derart rasante Entwicklung statt wie auf dem Gebiet der Laserzahnheilkunde. Universitäten auf der ganzen Welt haben in wissenschaftlichen Untersuchungen die medizinischen Vorteile dieser sanften Behandlungsmethode deutlich aufgezeigt.

In unserer Praxis wird ein Dioden Laser verwendet. Laser ermöglichen heute eine sehr schmerzarme Behandlung, wir setzen modernste Lasertechnik insbesondere für die schonende und wirksame Behandlung von Parodontose ein.

In vielen Anwendungsgebieten lassen sich unangenehme Nebenwirkungen und eventuelle Wundbeschwerden dadurch deutlich reduzieren oder sogar ganz vermeiden!

Hauptanwendungsgebiete des Lasers in unserer Praxis:

Zahnfleischprobleme (Parodontose)

Parodontitis ist auf den ersten Blick schwer zu erkennen. Was mit gelegentlich blutendem Zahnfleisch anfängt, führt auf Dauer zum Abbau des Kieferknochens und damit zu lockeren Zähnen. Unbehandelt führt die Parodontitis immer zu Zahnverlust. Insgesamt sind 40 Prozent aller Bundesbürger von dieser Krankheit betroffen. Bereits Kinder leiden an dieser Zahnentzündung.

Mit der Lasertechnik hat man eine Alternative gegen das Ausschaben der Zahnfleischtaschen gefunden. Die Zahnfleischbehandlung mit dem Laser erfolgt durch gezielte und vollständige Konkremententfernung bei absoluter Schonung der Zahnwurzel. Durch die hohe Wasserabsorption verursacht durch Laserstrahlen wird der Feuchtigkeitsanteil in den Zellen der Keime verdampft. Die Bakterien platzen auf und sterben somit ab.

Wurzelkanalbehandlung (Endodontologie)

Der Laser trocknet und sterilisiert die Kanäle sowie kleinere Seitenkanäle des Zahnes. Dies erhöht die Erfolgschance einer Wurzelbehandlung deutlich. Restbakterienbelastung des Wurzelkanals mit einhergehenden Schmerzen treten nach Lasertherapie selten auf.

Bleaching (Aufhellen von Zähnen)

Beim In-Office-Bleaching (also in der Praxis) wird mit energiereichen Lichtquellen, LED oder Laser, innerhalb von 1–2 Stunden eine wirksame und längerfristiger stabile Zahnaufhellung ermöglicht. Hierbei werden durch Auftragen eines speziellen Laser-Bleaching-Gels, das durch die Laserstrahlen aktiviert wird, die Zähne schonend, schnell und effektiv aufgehellt.

Normales Bleachen (Aufhellen) von Zähnen wird nur mit Schienen und Gel durchgeführt und führt oft nicht zu so optimalen Ergebnissen wie das Laserbleaching.

Verursacht die Laserbehandlung Schmerzen?

Nein, das zeigt die praktische Erfahrung von Patienten, die sich für die Behandlung mit einem Laser entschieden haben.

Eine einfache Laserbehandlung wird eher als ein Kribbeln empfunden. Somit kann hier in einer Vielzahl von Behandlungsfällen auf eine Betäubung verzichtet werden. Folgebehandlungen sind beim Laser weniger häufig. Die sterile und schmerzarme Laserbehandlung wirkt sich langfristig günstig auf die Heilung aus.

Auf dem Gebiet der oralen Chirurgie hat sich der Einsatz von Lasern schon seit langem durchgesetzt und ermöglicht ein sicheres und effizienteres Arbeiten für den Patienten.

Laserbehandlung ist das Spezialgebiet von Dr. Daniel Wiens. Gerne richten Sie bitte alle diesbezüglichen Fragen an ihn.